WG-Party am 11.11.2006

Der 11.11.2006 war mal wieder Party-Tag, was besonders gut passte, weil Sash am Tag danach Geburtstag hatte und ansonsten... warum sollte man einen Grund für eine Party brauchen?

Die erste Neuerung der Party war die Bier-Bunkerung in der Badewanne. Dies verschaffte uns den Luxus, nicht unser Essen im Kühlschrank wegwerfen zu müssen ;)

Marco ist natürlich auch dagewesen...

Nochmal der dezente Hinweis. Es haben dennoch etliche erstmal in den Kühlschrank geschaut.

Unten: Eine offenbar weitestgehend erfüllte Forderung.

Bardn wurde offenbar von der Kamera überrascht...

in Sashs Zimmer sah es nach kürzester Zeit aus wie Sau. Na gut, das war schon vorher...

In der Küche war dennoch am meisten los. Wie immer eben...

Zack! Erwischt!

Also wir Bewohner wissen, dass Felie nicht betrunken war. Aber glaubt das ausser uns noch jemand?

Reden kann man überall. In Ermangelung großer Liegewiesen also auch im Flur...

Sogar das Wohnzimmer ist gelegentlich genutzt worden - was bei uns echt eine Seltenheit ist.

Irgendwie wirkt die Heidenheimer Fraktion mitleidig...

Nico hingegen gibt sich überzeugend böse!

Roman stellt die Ohren auf: Hab ich da gerade eine Kamera gehört?

Vera hingegen bevorzugt es, wie eine Pantomime zu posieren ;)

Der Seebär Sven in der Koje

Da war wohl wieder die Überraschungs-Cam unterwegs...

Der Don Saftinizer nimmt es eher gelassen hin.

...und wie wir wissen, macht zuviel Alkohol ein wenig zutraulich ;)

Nennen wir diese Komposition: Saufen - Bilder von Unten, Part 426

Das inzwischen legendäre Froschkönig-Bild...

Nico gibt sich alle Mühe, weniger Vertrauenswürdig zu erscheinen als er eigentlich ist...

Die alte "Kameramann, Arschloch!"-Reaktion...

Sash wirkt fälschlicherweise betrunken...

...und Ozie sehr glücklich.

Bisweilen kam es auch mal zu engerem Körperkontakt zwischen den Anwesenden...

...was im Extremfall so enden kann. Wir wissen eigentlich immer noch nicht sicher, wessen Unterbekleidung da an unserer Lampe hängt, aber wenn wir ehrlich sind, wissen wir auch gar nicht, ob wir das so genau wissen wollen ;)

Der Anblick am nächsten Morgen war mitunter trostlos...

Das Wohnzimmer schwamm geradezu im Siff...

Der Trockner erlebte seine letzten Tage voll bemalt.

Selbst die Wand im Flur war völlig verqrrbrbirlbelt...

...aber in der "Biermaschine" war noch Stoff!

Selbst unsere Müllhalde war in Mitleidenschaft gezogen worden.

...und so sieht klares Wasser nach einem halben Party-Küchenboden aus...

...aber letztlich zählen nur zwei Dinge: Die schönen Erinnerungen und das Pfand ;)

War echt mal wieder eine coole Party, auch wenn nicht so viele Leute wie erwartet gekommen sind.


Politiker zu kaufen ist altmodisch; in der Demokratie kauft man Wähler.

(Johannes Gross)