Eine kleine Tour zum Möbel aneignen...

Am Sonntag (25. November 2007) haben sich Sash, Sophie und Anni auf den Weg gemacht, ein paar Regale für die Chaoze-WG zu besorgen, die ungenutzt auf einem Dachboden in Weißensee rumstanden.

Wir mussten erstmal das Problem mit Sashs Grafikkarte lösen. Für alle Nichtwissenden: Der Lüfter (vorne) liegt neben der Karte, weil das dazugehörige Befestigungsteil aus Plastik einfach mal weggeschmolzen ist. Der Verkäufer im K&M Berlin Alexanderplatz zeigte sich überrascht: "Sowas hab ich auch noch nicht gesehen!" Eine neue Karte wird bald geschickt...

Am frühen Morgen sah Berlin - zumindest der kleine Teil, in dem wir wohnen - von Sashs Zimmer aus so aus:

...ein wirklich schöner Anblick!

Selbst das Eastgate ruht an einem Sonntag Morgen eher leblos in der Marzahner Landschaft...

Dieses schöne Fahrzeug (Florian, Sash hört dir trapsen!) hatten wir uns für den Tag ausgeliehen - für 33 € inklusive Versicherung...

Im schunderwönen Friedrichshain haben wir dann Anni eingeladen.

...immerhin mit halbwegs brauchbarer Musik am Start.

Ein Bild des Hausflurs, der uns so schnell nicht aus dem Gedächtnis weichen wird. Es sind 84 Stufen gewesen bis zum Dachboden, und wir sind mehr als 3 mal da hinaufgestiefelt.

Oben haben wir das Zeug gestapelt - der Herd hatte nichts mit uns zu tun!

Vielleicht ist dabei auch das ein oder andere Missgeschick geschehen, wie beispielsweise das Zusammenbrechen eines Bücherturmes...

...und unten haben wir unsere Beute gestapelt.

Im Auto sah das dann schon weniger bedrohlich aus. Bei unserem Umzug haben wir wesentlich mehr geschafft!

In Sashs Zimmer hat das Ganze dann aber mehr Sinn ergeben:

Zunächst mussten aber die Kartons noch weichen - am besten ins Bett...

Aber nach rund 24 Stunden...

...kann sich das Ergebnis sehen lassen, oder? Hat sich also gelohnt...

Also langsam wird die Wohnung...


Wen interessiert denn die fucking Wand?

(Sven beim Regalbauen)